Aktualität

Die Patientinnen ziehen laut einem klinischen Versuch am Instituto Bernabeu das injizierte Progesteron gegenüber der vaginalen Medikation vor

  • 28-06-2017

Die Patientinnen, die eine Behandlung innerhalb des Eizellspenden-Programms befolgen, und diejenigen, die sich einem Transfer von eingefrorenen Embryonen unterziehen, müssen Progesteron einnehmen, da dies für die Implantation und die spätere Entwicklung der Schwangerschaft notwendig ist. Die Verabreichung der Medikamente kann entweder durch eine tägliche subkutane Injektion oder vaginal erfolgen, und zwar mindestens drei Monate lang. Da dies ein langer Zeitraum ist, betrachtet man es am Instituto Bernabeu als entscheidend, dass sich die Frau wohl fühlt, um eine bessere Lebensqualität zu bewahren.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu präsentiert bei der ESHRE eine Forschungsarbeit zur Verbesserung der ovariellen Reaktion mit Androgenen

  • 22-06-2017

Das Instituto Bernabeu präsentiert auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie (ESHRE) eine Arbeit darüber, wie die Genetik die Reaktion auf Medikamente und deren Anwendung zur Verbesserung der ovariellen Stimulation von Frauen mit niedriger Reaktion beeinflusst. Das Zentrum für Reproduktionsmedizin war bahnbrechend in der Anwendung von mit der Genetik assoziierten Medikamenten beim IBgen-IVF, und auf dem Treffen, das vom 2. bis 5. Juli in der Schweiz stattfindet, stellt es die Forschungsarbeit “A pharmacogenetic approach to improve low ovarian response by androgens pretreatment” vor.

mehr lesen

Wir nehmen als Dozenten an dem XXII. Fortbildungskurs in Endokrinologie und Ernährung für Stationsärzte

  • 21-06-2017

Die Leiterin der Abteilung für Endokrinologie und Ernährung am Instituto Bernabeu, Frau Dr. Pino Navarro, nimmt als Referentin an dem XXII. Fortbildungskurs in Endokrinologie und Ernährung für Stationsärzte teil, der von der Spanischen Gesellschaft für Endokrinologie und Ernährung organisiert wird. Dr. Navarro bietet zudem einen Praxis-Workshop für Endokrinologie und Fruchtbarkeit an.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu identifiziert die Faktoren, die die Voraussage einer embryonalen Zellveränderung in IVF-Zyklen ermöglichen

  • 14-06-2017

Das Instituto Bernabeu präsentiert auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Humanreproduktion und Embryologie (ESHRE), der vom 2. bis 5 de Juli in der Schweizer Stadt Genf stattfindet, die Arbeit “Factors associated with chromosomal mosaicism in trophoectoderm cells”, “Faktoren, die mit dem Chromosomen-Mosaizismus in Zellen des Trophoektoderms assoziiert sind”.

mehr lesen

Die Kinder Rubén Cano und Ester Tomás gewinnen den Malwettbewerb über die Mutterschaft der Stiftung Rafael Bernabeu

  • 08-06-2017

Im siebten Jahr nacheinander hat die Stiftung Rafael Bernabeu Sozialwerk des Instituto Bernabeu den Gewinnern des VII. Kinder-Malwettbewerbs über die Mutterschaft die Preise überreicht, bei dem die Kleinsten darstellen, wie sie sie sehen und empfinden. Aus den über 300 eingereichten Bilden hat die Jury in der Kategorie 5 bis 8 Jahre den 7jährigen Rubén Cano Mateo für sein Bild “Für meine Super-Mama” prämiert, und in der Kategorie 9 bis 12 Jahre die 12jährige Ester Tomás Fernández mit “Bald sind wir einer mehr”.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu untersucht die mögliche Beziehung zwischen der Qualität der Embryonen und der angeborenen Anomalien

  • 07-06-2017

Die Untersuchung in der Zeitschrift „Revista Iberoamericana de Fertilidad“ setzt sich das Ziel, die mögliche Beziehung zwischen der Qualität der in Zyklen der In-vitro-Fertilisation (IVF) und der Intrazytoplasmitischen Spermieninjektion (ICSI) transferierten Embryonen mit dem Auftreten von Anomalien des Fötus zu erforschen.

mehr lesen

Mehr als 300 Malarbeiten sind zum Thema Mutterschaft bei dem von der Rafael Bernabeu Stiftung organisiertem Malwettbewerb eingegangen.

  • 02-06-2017

Die Rafael Bernabeu Stiftung hat bei der VII. Auflage des Malwettbewerbs 300 Malarbeiten von Kindern zum Thema Mutterschaft zugesandt bekommen.

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu erforscht die Auswirkungen der Techniken der künstlichen Befruchtung auf die Vaskularisation der Plazenta

  • 24-05-2017

Das Instituto Bernabeu hat in der Zeitschrift „Revista Iberoamericana de Fertilidad“ eine Forschungsarbeit über die Auswirkungen der Techniken der künstlichen Befruchtung auf die Vaskularisation der Plazenta veröffentlicht.

mehr lesen

Fortschritte bei den Techniken der Embryobiopsie: Workshop IB für Biologen

  • 17-05-2017

Im Rahmen unseres Fortbildungsprogramms wird im kommenden Mai ein intensives theoretisch-praktisches Seminar namens “Advanced Workshop in Embryo Biopsy: Techniques and tips for usage” veranstaltet, dessen Ziel es ist, auf Techniken der Mikromanipulation spezialisierten Reproduktionsbiologen die neuesten Fortschritte in der Embryobiopsie näherzubringen. 

mehr lesen

Das Instituto Bernabeu veröffentlicht in der wissenschaftlichen zeitschrift Systems Biology in Reproductive Medicine eine forschungsarbeit über die implantation von mosaikembryonen

  • 10-05-2017

Die wissenschaftliche Zeitschrift Systems Biology in Reproductive Medicine, die im Wesentlichen Fragen der Reproduktionsbiologie behandelt, hat gerade eine Arbeit des Instituto Bernabeu zur Implantation von Embryonen mit Mosaizismus veröffentlicht. Die Forschungsarbeit mit dem Titel “Implantation potential of mosaic embryos” erforscht die Möglichkeit, erfolgreiche Schwangerschaften beim Transfer einiger Mosaikembryonen zu erzielen, die zugleich normale und veränderte Zellen aufweisen. 

mehr lesen

STATISTIKEN DER ERGEBNISSE

mehr lesen

Unsere Schwangerschaftsergebnisse sind durch externe Zertifizierungsunternehmen belegt.

Abonnieren Sie die Newsletter IB

Wir benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website anzunehmen.
Sie möchten
beraten werden?