Wie wird man Mutter ohne männlichen Partner? Was braucht man, um eine alleinerziehende Mutter zu werden?

In unserer täglichen Praxis kommt es immer häufiger vor, dass Frauen sich entscheiden, Mütter ohne Partner zu werden, und auf Techniken der künstlichen Befruchtung zurückgreifen.

Wenngleich diese Möglichkeit bereits im Gesetz zur künstlichen Befruchtung von 1988 vorgesehen war, ist dies erst seit einigen Jahren kein Ausnahmefall mehr, sondern eher ein tägliches Ereignis.

Der gesellschaftliche Wandel, der in dieser Zeit stattgefunden hat, vor allem in der Arbeitswelt, hat dazu geführt, dass viele Frauen, bei denen das Ende des fruchtbaren Alters naht, sich für diese Möglichkeit entscheiden, ohne die Stabilität eines Partners, mit dem man eine so wichtige Verpflichtung wie die Betreuung eines Kindes, gemeinsam angehen kann.

In anderen Fällen gibt es eine klare Entschlossenheit seitens der Frau, Mutter zu werden, ohne dass ein Mann Rechte oder Pflichten gegenüber ihrem Kind hat. Wir erleben derzeit viele Konflikte auf Grund der Trennung von Paaren mit Kindern.

Dazu muss erwähnt werden, dass es eine größere Akzeptanz dieser Mütter durch die heutige Gesellschaft gibt, so dass die frühere Ablehnung durch Verständnis, Akzeptanz, und in vielen Fälle sogar durch Bewunderung für diese Frauen abgelöst wird.

Am Instituto Bernabeu ist uns dieses Phänomen nicht fremd geblieben, von Anfang an wussten wir die besonderen Lebensumstände dieser Patientinnen zu verstehen. Wir haben immer verstanden, dass man ihnen etwas mehr als eine Behandlung der künstlichen Befruchtung mit hohen Erfolgsraten bieten muss. Diese Frauen kommen in die Sprechstunde nach einem schweren Prozess des Nachdenkens, es ist keine leichte Entscheidung, und sie benötigen vom ersten Augenblick an Unterstützung und Verständnis. Auch bei der Durchführung der Behandlungen mit Samen von der Samenbank gelten besondere Umstände bei Frauen ohne Partner. 

Neben den gewissenhaften Prozessen der Auswahl und Wahl der Spender, bieten wir der zukünftigen Mutter am Instituto Bernabeu die Möglichkeit, zwischen Techniken der Besamung oder der In-Vitro-Fertilisation auszuwählen. Die besonderen emotionalen, wirtschaftlichen, beruflichen Umstände jedes Falles führen dazu, dass sie sich für die eine oder die andere Technik entscheiden. 

Unser Ziel ist klar: dafür zu sorgen, dass dieser Weg, den die Frau ab der Entscheidung, das Kind bis zu seiner Geburt allein auszutragen, durchlaufen muss, so kurz und angenehm wie möglich wird.

Für weitere informationen: Mutterschaft von alleinstehenden Frauen auf eigenen Wunsch

Brauchen sie hilfe?