Archive for the 'Kinderwünsch' category

Ethik und gute Praxis: Die Wahrheit liegt vor uns

medico_paciente1Die Assistierte Reproduktion ist ständig Gegenstand von Debatten und nicht frei von ethischen und moralischen Implikationen. Sie beziehen sich üblicherweise auf die Generation neuer Embryonen, wenn das Paar, welches sich der Techniken der Assistierten Reproduktion unterzieht, schon eingefrorene Embryonen aus einem vorherigen Zyklus hat, auf die Manipulation der Embryonen und auf die genetische Diagnostik; auf die Verwendung von Spendergameten und das mögliche zukünftige Zusammenleben der legalen mit den biologischen Kindern; auf die Möglichkeit der Beseitigung der Embryone durch seine Erzeuger ohne genaue Zielbestimmung, wenn sie diese nicht anderen Paare zu reproduktiven Zwecken oder der Forschung spenden wollen, auf das Alter der Frau, in welchem diese die Techniken der Assistierten Reproduktion in Anspruch nehmen kann, und so könnten wir mit einer langen Liste an Beispielen fortfahren, welche, innerhalb der Legalität, die Ethik oder moralische Überzeugungen eines jeden Zentrums der Assisitierten Reproduktion betreffen.

Eine andere Sache, die sich von den zuvor genannten abhebt und schwieriger zu handhaben ist, ist die SCHLECHTE ODER ZWEIFELHAFTE PRAXIS von manchen Zentren der Assistierten Reproduktion, nicht nur hinsichtlich der Anwendung der Techniken selbst, sondern auch auf deren fehlende Ehrlichkeit bezogen.

Ein besorgniserregender Aspekt ist die Kommerzialisierung und Ausbeutung der Sterilitätsprobleme von Seiten gewisser Elemente der Mediziner-Klasse, indem sie die Verwundbarkeit derjenigen Personen ausnutzen, die unter schweren Fertilitätsproblemen leidend leichte Beute von Scharlatanen und unredlichen Personen sind, welche sogar nicht davor zurückschrecken, die erreichten Erfolge Anderer, die seriös und respektierlich unter Wahrung des Berufsethos ihre Arbeit ausüben, welche in allen Diagnosen und Behandlungen der Reproduktionsmedizin vorherrrschen sollten, für sich zu beanspruchen. Ein beklagenswertes Beispiel ist uns gerade erst bekannt geworden: über einen grandiosen Erfolgs des Instituto Bernabeu wurde weitläufig in den Kommunikationsmedien des Vereinigten Königreiches berichtet (http://www.mirror.co.uk/news/real-life-stories/ivf-miracle-baby-couples-triumphant-4646186). Bertrügerisch hat sich ein Zentrum, welches absolut nichts mit der besagten Behandlung zu tun hatte und seinen Sitz ebenfalls in Alicante hat, sich diesem bemächtigt, indem dem Leser glaubhaft gemacht wurde, das der Verdienst ihm zu verdanken ist und nicht denjenigen zukommt, welche den Erfolg in Wirklichkeit erreicht hatten.

Traurigerweise garantiert das Innehabens eines Titels, welcher einen als Arzt oder Spezialist oder Embryologe befähigt, nicht die den Anstand der Person, die diesen an die Wand hängt.

Dr. Rafael Bernabeu, Leitender Arzt des Instituto Bernabeu.

Um die nächsten Themen unseres Forums kennen zu lernen, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter

Wenn Sie es wünschen, vereinbaren Sie eine ärztliche Online-Beratung oder bitten Sie um einen Termin.

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: www.institutobernabeu.com oder www.ibbiotech.com

Möchten sie ein erstgespräch buchen?

Garantizamos tu embarazo

 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

Nie Kommentar

Umweltverschmutzung, Umweltgifte und Fruchtbarkeit

UmweltverschmutzungWissenschaftliche Forschungen der letzten 15 Jahre zeigen ohne Zweifel, dass Giftstoffe in der Umwelt vor der Empfängnis und während der Schwangerschaft langfristige Auswirkungen auf die reproduktive Gesundheit haben. Ein Beispiel ist die Wirkung von Quecksilber bei Kindern oder der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft, welcher bei Männern zu Auffälligkeiten im Sperma sowie zu  einem erhöhten Risiko für Hoden- und Prostatakrebs führen kann, bei Frauen kann es zu Störungen in der pubertären Entwicklung, Fruchtbarkeit und der Menopause führen.

Artikel weiterlesen »

Möchten sie ein erstgespräch buchen?

Garantizamos tu embarazo

 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

Nie Kommentar

Ab 40 Jahren Mutter sein

Heute wissen wir alle, dass die Mutterschaft von Frauen verschoben wird  und somit gemäß dem nationalen Statistikamtnun bei 31 Jahren liegt.

Dies bedeutet, dass der Durchschnitt der Frauen ihr erstes Kind im Alter von 31 Jahren bekommen.

Wenn wir das Alter von 40 Jahren erreichen gibt es immer noch etwa 3% der Frauen die schwanger werden und es noch nicht geworden sind.  Während 3% wenig erscheinen mag, stellt es eine erhebliche Zahl von Paaren dar, die eine multidisziplinäre Unterstützung für das Erreichen der Schwangerschaft benötigen, hin bis zur Gesundheit von Mutter und Kind.

Artikel weiterlesen »

Möchten sie ein erstgespräch buchen?

Garantizamos tu embarazo

 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

1 Kommentar

Eizellspende einfach erklärt

Nie Kommentar

Antioxidantien in der Ernährung und die Verbesserung der männlichen Fruchtbarkeit

Über 8 Millionen Menschen weltweit haben Fertilitätsstörungen. Die Verzögerung der Empfängnis der Mutter betrifft etwa 15% der Paare mit Kinderwünsch. Den männlichen Faktoren (leicht / mittel) bei vermindert fruchtbaren Paare, wird auf etwa 50% der Fälle geschätzt. Eine Überprüfung von Tremellen bestätigt, dass 1 von 20 Männern vermindert fruchtbar sein werden (Tremellen, 2008). Artikel weiterlesen »

Möchten sie ein erstgespräch buchen?

Garantizamos tu embarazo

 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

Nie Kommentar