Die BETA: Schwangerschaftsnachweis nach In-Vitro-Fertilisation oder anderen Reproduktionstechniken

Jun 07 2011

Was ist die “Beta”?

Sie ist die Bestimmung des Nivels des Beta-hCG-Hormons im Blut, welches der Embryo erzeugt und den er über die Plazenta an die  Mutter weitergibt. Dies ist das erste Signal des Embryos und wir können ihn als Beweis für dessen Implantierung messen.

 

Wann wird die “Beta” durchgeführt?

Bei In-Vitro-Fertilisationsbehandlungen (IVF) findet sie am 13. oder 14. Tag nach der Punktion der Eizellen statt. Wenn es sich um Eizellenspende oder einer Transferenz von kryokonservierten Embryonen handelt, so findet der Schwangerschaftstest 13 oder 14 Tage nach dem Beginn der Einnahme von Progesteron (Utrogest®, Progeffik®, Cyclogest® …) statt.  

 

Was ist ein normaler Beta-HCG-Wert?

Dies hängt von dem Zeitpunkt ab, an dem die Analyse durchgeführt wird. Wird der Test also am 13. Tag nach Punktion der Eizellen absolviert, so bezeichnen wir einen Wert ab 30mUl/ml als ein gutes Testergebnis. Trotz alledem muss jeder Fall einzeln beurteilt werden. Ein hoher Beta-Wert weist auf eine Zwillingsschwangerschaft hin. Dies kann allerdings erst mit der ersten Ultraschalluntersuchung bestätigt werden.

Normale Werte in den ersten Wochen sind:

  • 3.-4. Woche: 9-130 mui/ml
  • 4.-5. Woche: 75-2600 mui/ml

Kann ich den Beta-Test schon früher machen, um mir Wartezeit zu ersparen?

Es hilft nicht, einen vorzeitigen Test zu machen, da die Aktivität der Embryonen noch so gering ist, dass man sie noch nicht messen kann. Daher wäre das Ergebniss eines zu frühen Beta-Tests mit hoher Wahrscheinlichkeit negativ, unabhängig ob eine Schwangerschaft vorliegt oder nicht.

Kann ich den Test auch nach dem eigentlich festgelegten Termin machen?

Ja, denn die Durchführung dieses Beta-Tests einige Tage nach dem eigentlichen Testdatum hat keinerlei Einfluss auf das Ergebniss der Behandlung.Trotzdem sollte versucht werden, den Test nicht später als empfohlen durchzuführen, denn die Wartezeit auf das Ergebnis der Behandlung ist, aus emotionaler Sicht gesehen, eine sehr schwere Zeit. 

Ist die “Beta” ein zuverlässiges Ergebnis?

Ohne Zweifel, denn ein positives Testergebnis aus einem adäquaten Labor bedeutet eine embryonale Einnistung. Jedoch garantiert ein positives Ergebniss nicht, dass die Schwangerschaft mit aller Normalität verlaufen wird.  

 

Versichert mir das Beta-Testergebnis einen positiven Ausgang der Schwangerschaft?

Ein positives Ergebnis garantiert nicht für den positiven Ausgang der Schwangerschaft, hilft aber bei der Erstellung einer Prognose. Wir realisieren eine quantitative Bestimmung, was bedeutet, dass wir nicht nur wissen, dass das Ergebnis positiv oder negativ ist, sondern erhalten den exakten Wert des Beta-hCG im Blut. Ist dieser Wert adäquad, so ist die Wahrscheinlichkeit eines Verlusts vor der ersten Ultraschalluntersuchung sehr gering. Daher können wir eine positive Prognose stellen.

Andererseits, wenn das Ergebnis schwach ausfällt, nimmt die Wahrscheinlichkeit für einen positiven Ausgang der Schwangerschaft ab.

Welcher ist der nächste Schritt nach einem positiven Testergebnis?

Handelt es sich um ein angemessen positives Ergebnis des Beta-Bluttests, so müssen die verschriebenen Medikamente unbedingt weiterhin eingenommen und ein Termin für die erste Ultraschalluntersuchung, für 2 bis 3 Wochen darauf, vereinbart werden.

Was geschieht, wenn das Ergebnis des Beta-Tests negativ ist?

Wenn das Ergebnis negativ ausfällt bedeutet dies, dass es nicht zur Einnistung der Embryonen kam. In diesem Falle werden die Medikamente abgesetzt und das Ärzteteam wird diesen Fall analysieren, einen Termin mit der Patientin einberufen, um die Evolution des Behandlungszykluses zu beurteilen und die geeigneten Maßnahmen zu ergreifen um eine Schwangerschaft zu erreichen.

Was passiert bei einem niedrigen Beta-Ergebnis?

Ist das Testergebnis niedrig, so ist die Prognose nicht sehr gut. Es besteht aber trozdem die Möglichkeit einer normalen Schwangerschaft. Deshalb ist es sehr wichtig, die verschriebenen Medikamente auch weiterhin einzunehmen und den Beta-hCG-Tetst einige Tage später noch einmal zu wiederholen. Wird bei dem zweiten Test ein angemessener Anstieg des Beta-Nivels verzeichnet, so wird ein Termin zur Ultraschalluntersuchung vereinbart.

 Wie kann ich den Test durchführen oder wie sende ich die Probe?

Wenn kein einfacher und schneller Zugang zum Test besteht, dann besuchen Sie einfach unseren Service des  IB BIOTECH.

http://www.ibbiotech.com/en/3-6-8/servicios-medicos/ginecologia-y-obstetricia/pruebas-de-embarazo-analisis-BHCG/

Lernen Sie die richtigen Schwangerschaftswerte des HCG der jeweiligen Schwangerschaftswoche kennen

http://www.institutobernabeu.com/de/3-10-119/fragen-und-antworten/

Möchten sie ein erstgespräch buchen?


 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

2 Kommentars

  • TTT sagt:

    Glückwünsche für Ihr Blog.

  • Bettina sagt:

    Hallo, ich finde Ihre Seite wunderbar und ich würde mich freuen, wenn ich auch einmal etwas über Ihre Seite in unserem Blog unter http://www.kinderwunsch-aktuell.de erwähnen könnte. Wir selbst haben auch einige Paar und viele Alleinstehende Frauen die sich für diese Themen interessieren, vor allem weil manches in Deutschland leider noch verboten ist. Herzliche Grüße, Bettina.

Hinterlasse eine Antwort