Die Eizellspenderin im Instituto Bernabeu: Eine besondere Betreuung

Apr 13 2011

Für bemerkenswert viele Patientinnen, welche assistierter Reprodukrionstechniken bedürfen um Mutter zu werden, ist die Eizellspende der Schlüssel zur Verwirklichung ihres Wunsches. Dafür wählen sie die Professionalität des Instituto Bernabeu.

Sich der grossen Verantwortung bewusst, welche das in unser Team gesetzte Vertrauen bedeutet, beginnen wir eine strikte Auswahl der passenden Spenderin, um so höchste Qualität und beste Ergebnisse für unsere Patienten zu erzielen.

Psychologische Bewertung: durchgeführt von einem Psychologen, spezialisiert auf die Betreuung von Patienten der Assistierten Reproduktion. Die Beurteilung beinhaltet ein persönliches Vorstellungsgespräch und die Verwendung unseres Fragebogens zur psychologischen Bewertung EMAE. Dieser Fragebogen dient dem Kennenlernen der Person in dessen Individualität und der Beschreibung in ihren verschiedenen Aspekten (emotional, sozial,…) um so Aussagen über ihr Verhalten sowie ihre emotionale Stabilität, Durchsetzungsvermögen, Verantwor-tungsbewusstsein, ihren gesunden Menschenverstand, zwischenmenschliche Bezieungen, Altruismus, Vertrauenswürdigkeit, Selbstvertrauen, das Nicht-vorhandensein von Depressionen, Widerstand gegen Angstzustände, etc., treffen zu können. Die Fertilität der meisten Spenderinnen ist bereits bewiesen.

Der nächste Schritt ist ein umfangreiches Programm an Blutproben, um eventuell an Aids, Hepatitis, Syphilis etc. erkrankte Spenderinnen auszumustern.

Obwohl die spanische Gesetzgebung für die Spende lediglich eine serologische Analyse erfordert,  führt das Instituto Bernabeu eine umfangreichere Auswahl durch; so führen wir eine komplette genetische Studie der Karyotypen und der genetischen Erbkrankheiten durch, welche die häufigsten erblich übertragbaren (Krankheiten aussondert Zystische Fibrose (Mukoviszidose), Mutationen des Fragilen X-Chromosoms, Thalassämie und spinale Muskelatrophie (SMA)), um so deren Vererbung zu vermeiden. Dies geschieht in der Genetik-Abteilung des IB BIOTECH.

Sind alle diese medizinischen Analysen erfolgreich bestanden, dann führt unser Gynäkologe medizinische und gynäkologische Untersuchungen durch, um die Ansprache der Spenderin auf die anstehende Behandlung einzuschätzen sowie um jegliche medizinische Patologien auszusondern.

Werden auch diese Proben bestanden, so kann die Kandidatin Spenderin für unsere Spenderbank werden, wo sie dann für die Auswahl als physisch so ähnlich wie mögliche Spenderin für eine Patientin mit Kinderwunsch zur Verfügung steht. Die Aufgabe der Zuweisung, welcher ein entscheidender Punkt für das zukünftige Kind und die korrekte Synchronisation zwischen den parallel laufenden Behandlungen der Empfängerin und der Eizellspendein ist, stellt ein multidisziplinäres Arbeiten von grosser Verantwortung zwischen der ACI der Patientin (Assistentin zur umfassenden Betreuung) und der Eizellspende-Abteilung dar. Es wird grösste Wichtigkeit in die Übereinstimmung der Blutgruppe, Haartyp und Haarfarbe, Augenfarbe, Hautfarbe sowie Grösse und Gewicht gelegt.

Im Instituto Bernabeu wird die Eizellspenderin mit der gleichen Herzlichkeit und Professionalität behandelt, wie sie auch all unsere Patientinnen erfahren, denn wir wissen um ihre grosse Wichtigkeit bei der Spende. Die Spenderin ist der Schlüssel zum Erfolg. Aus diesem Grunde behandeln wir sie wie eine Patientin. Sie erfährt die gleiche Praxis und Kontrolle. Anschliessen bewertet auch sie uns mittels eines Fragebogens.

Die zukünftige Empfängerin und Mutter, kann Dank der strikten Abläufe im Instituto Bernabeu, mit im Durchschnitt 9 reifen, gespendeten Eizellen rechnen. Sie muss sich ausserdem nicht um Wartelisten sorgen und genieß alle Ruhe durch die genausten Informationen über die Analysen und Proben, welche die Spenderin durchläuft.

Die spanische Gesetzgebung regelt die Eizellspende durch einen förmlichen Vertrag, kostenfrei und vertraulich vereinbart zwischen der Spenderin und dem autorisierten Zentrum.

Es ist von Wichtigkeit daran zu erinnern, dass das Gesetzt das medizinische Zentrum dazu verpflichtet, die Anonymität der Spenderin jeder Zeit zu bewahren. Dies bedeutet, dass keinerlei Daten weitergegeben werden, mit Ausnahme von außergewöhnlichen Fällen, beschrieben durch das gleiche Gesetz, in denen das Leben des Kindes in Gefahr steht.

Ausserdem wird daran erinnert, dass die Auswahl der Spenderin vom gleichen Zentrum durchgeführt wird und das das Gesetz eine maximale Anzahl von sechs lebenden Nachkommen einer jeder Spenderin in Spanien zulässt.

Datebank Zur Aufbewahrung Der Eizellspenderinnen-DNA

SIe ermöglicht uns jederzeit einen direkten Zugriff auf die DNA der Eizellspenderin, für den Fall einer notwendigen Diagnose einer bestimmten Erbkrankheit. Somit wird eine umfangreichere genetische Studie in der Zukunft des Kindes erleichtert.

Für anstehende Themen in unserem Forum, folgen Sie uns auf Facebook

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.institutobernabeu.com/de

Möchten sie ein erstgespräch buchen?


 

Lernen sie unsere medizinische betreung kennen

Nie Kommentar

Hinterlasse eine Antwort