Emotionale Fürsorge

Eine korrekte Behandlung bei Fruchtbarkeitsproblemen sollte auch die emotionale Fürsorge beinhalten. Häufig kommt es vor und während einer Behandlung zu emotionalen Schwankungen, eventuelle Wartezeiten, Angst vor Fehlschlägen und generelle emotionale Anspannungen.

Im Instituto Bernabeu erhalten die Paare eine allumfassende Behandlung, die sich nicht allein auf die medizinische Behandlung fokussiert, sondern auch auf das emotionale Wohlbefinden, Bedenken und Ängste die enstehen könnten eingeht.

Die Gründe warum eine Person eine Behandlung der assistieren Reproduktion wählt, können verschiedene sein, Fakt ist das Sie medizinsche Hilfe benötigen. Diese Erfahrung kann einen psychologisch schmerzhaften Prozess in geringem oder größeren Maß mit sich bringen.

Eine Schwangerschaft auf eine nicht natürliche Weise erhalten zu müssen bedeutet für ein Paar Stress und kann Beklemmungen, sogar eine Depression hervorrufen, die eine Behandlung erschweren können. Jeder Zyklus bringt eine Menge neuer Hoffnungen, Illusionen und Freude doch jeder Fehlschlag verursacht Gefühle wie Kontrollverlust, Enttäuschung, Hoffnungslosigkeit oder Minderwertigkeit. Die Präsenz dieser emotionalen Reaktionen, ihre Häufigkeit und Intensität ist von der persönlichen Toleranzgrenze in Bezug auf chronischen Stress und Frustration des einzelnen abhängig.

TRÄUME NICHT VOM GLÜCK, LASS DAS GLÜCK ZUR REALITÄT WERDEN, SEI GLÜCKLICH MIT DEM WAS DU HAST WÄHREND DU DEINEN TRÄUMEN FOLGST.

DIE BEZIEHUNG DES PAARES UND DIE UNFRUCHTBARKEIT

Es ist wichtig die Unfruchbarkeit als ein Problem des Paares zu sehen. Unabhängig davon was der Grund ist, die Reaktionen der Personen in Bezug auf Unfruchbarkeit ist sehr unterschiedlich und abhängig von der Persönlichkeit, Lebenserfahrung und der Fähigkeit mit Problemen umzugehen.

Männer und Frauen reagieren in der Regel unterschiedlich. Die meisten Frauen konzentrieren sich sehr auf ihren Menstruationszyklus (dies kann einen emotional traumatischen Effekt haben, da jede Regel das Ausbleiben einer Schwangerschaft bedeutet). Männer leiden in Stille, da sie nicht daran gewöhnt sind diese Art von Erfahrungen zu teilen.

Medizinisch lässt sich beobachten, dass die Reaktion des Partners die Reaktion des anderen Partners emotional beeinflusst, so dass ein Kreislauf entsteht.

Einer könnte den anderen beschuldigen und verantworlich für ihr Schicksal machen, es entstehen Spannungen zwischen den Partnern, es entsteht Groll weil einer der Partner denkt, dass der Andere nicht die gleichen Gefühle hätte.

Die Beziehungn kann sich verändern: Die Kommunikation kann davon betroffen sein, wenn einer der Partner seine Gedanken nicht ausdrückt um seinen Partner zu schützen, auf diese Weise entstehen Wut und Groll, welche zu Spannungen in der Beziehung führen.

Auf diese Weise geplanten Geschlechtsverkehr zu haben verringern die Spontanität und Intimität und gestaltet sich wie eine Aufgabe mit dem Ziel der Reproduktion.

Die Kommunikation ist der Schlüssel um dieses Problem zu überwinden. Es ist erstaunlich wie sich die Meinung und das Verhalten eines Paares verändern kann wenn es sich mit seinen Problemen auseinander setzt.

Wie Francis Picabia sagte "unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann".

EMOTIONALE PHASEN IM BEZUG AUF UNFRUCHTBARKEIT

  • Blockade: Äussert sich mit dem Gefühl als würde man in einem Tunnel sein, distanziert von anderen Personen. Überwältigt von dem Gefühl, dass das nicht wahr sein kann was passiert.
  • Sehnsucht: Der große Wunsch Eltern zu werden (die Paare stellen fest, dass all Ihre Freunde Kinder haben und das sich Ihr gesamtes Leben um Ihre Kinder dreht, unfruchtbare Paare fühlen sich ausgegrenzt, sie fühlen sich alleine, sind wütend und eifersüchtig. Medizinische Erklärungen helfen zur Beruhigung nicht weiter. Die Wut ist grösser und wird begleitet von Schmerz und Schuldgefühlen.
  • Desorganisation und Verzweiflung: Die längste Phase äußert sich duch Schuldgefühle, Beklemmung und Gefühle von Einsamkeit.
  • Reorganisation: Akzeptanz der Lebenssituation.

EMOTIONALE ANTWORTEN AUF DIE UNFRUCHTBARKEIT

Wenn jemand sich etwas wünscht und realisiert, dass es sehr schwierig ist dieses Ziel zu erreichen, gelangt man früher oder später an einen emotionalen Tiefpunkt. Dieser Moment äußert sich normalerweise in Gefühlen wie Motivationslosigkeit, das Gefühl alles aufgeben zu wollen, Beklemmungen, Traurigkeit, Müdigkeit, Frustration und Hoffnungslosigkeit.

Häufige Reaktionen im Bezug auf Unfruchtbarkeit:

  • Schock Wenn bei einem Paar Unfruchtbarkeit festgestellt wird, reagieren die meisten Menschen mit einem Gefühl des Schocks und Zweifel. Nachdem Sie Ihr Leben mit Kindern geplant haben, ändert sich Ihr Leben nun drastisch. Diese Periode ist kurz und hilft sich gedanklich anzupassen.
  • Ablehnung Zu Beginn ist die Reaktion ablehnend dem Problem gegenüber anstelle sich mit ihm auseinanderzusetzen. Diese Phase erlaubt Ihnen sich an die neue Erfahrung der Unfruchtbarkeit zu gewöhnen. Sollten diese Gefühle über einen sehr langen Zeitraum anhalten, verändert sich die Situation. Gedanken wie "das es nicht wahr sein kann was mir passiert, die Diagnose muss ein Fehler sein...".
  • Schuld Sich schuldig fühlen, seinem Partner und seinen Eltern gegebüber nicht die Möglichkeit gegeben zu haben Kinder oder Enkel zu bekommen. Das Gefühl der Schuld ist sehr unangenehm, aber eine häufige Reaktion. Durch eine positive Einstellung und Aktivität um eine andere Lösung zu finden kommen Sie über dieses Gefühl hinweg.
  • Wut Das Gefühl, dass es nicht fair ist von Unfruchtbarkeit betroffen zu sein. Häufig entstehen Neidgefühle gegenüber anderen Frauen die Schwanger sind oder Wut gegenüber Ärzten, Freunden und Familie. Diese Gefühle sind normal, sollten aber kontrolliert werden damit es nicht zu einer Depression kommt.
  • Isolation Oft fühlen sich die Paare einsam und dieses Gefühl erschwert es mit dem Problem richtig umzugehen. Viele Paare vermeiden Treffen mit Freunden, da viele von Ihnen Kinder haben. Den meisten Personen fällt es schwer sich vor andern mit ihrem Problem zu öffnen, da es ein sehr intimes Thema ist.
  • Kontrollverlust Viele Paare planen seit langer Zeit Kinder zu bekommen mit der gleichen Behutsamkeit wie andere Dinge in ihrem Leben auch geplant werden. Wenn sie merken, dass sie in Bezug auf den Kindenwunsch keine Kontrolle mehr haben, kann das Selbstbewusstsein sehr darunter leiden.
  • Hoffnungslosigkeit Es ist normal das mit jedem Zyklus die Hoffnung groß ist und das mit jedem erfolglosen Zyklus die Hoffnung verloren geht. Es ist schwierig eine positive Einstellung aufrecht zu erhalten, doch sie sollten es so sehen, dass mit jedem fehlgeschlagenen Versuch eine alternative Lösung für Sie in Frage kommen wird. Erhalten Sie Ihre Hoffnung aufrecht.
  • Ein schnelles Ergebnis "Ich möchte jetzt ein Kindî Die Paare können nicht länger warten, Ihnen erscheinen selbst 5 Minuten im Wartezimmer des Arztes wie eine halbe Ewigkeit, sie möchten sofort behandelt werden. Sie fühlen sich wie in einem Wettlauf gegen die Zeit.
  • Keinen Plan B zu haben Das Gefühl von "mein Leben hat keinen Sinn ohne ein Kind". Eine Fruchtbarkeitsbehandlung sollte nicht als einzige Lösung gesehen werden um glücklich zu sein.

THERAPEUTISCHE RATSCHLÄGE FÜR DAS EMOTIONALE WOHLBEFINDEN

  • ÷FFNEN SIE IHREN HORIZONT: Je weiter der Bereich um an Ihr Ziel zu gelangen, um so mehr Möglichkeiten haben Sie um dieses Ziel tatsächlich zu erreichen. Es ist nicht das Gleiche, wenn sich ein Paar ein Kind ohne genetische Besonderheiten oder wenn sich ein Paar ein Kind nach Auswahle des Geschlecht wünscht. Je mehr Möglichkeiten bestehen um an Ihr Ziel zu kommen, desto weniger Ängste und Beklemmungen entstehen in einer Behandlung.
  • ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN: Einer der wichtigesten Punkte ist Entscheidungen, gemeinsam mit Ihrem Partner, im Bezug auf alternative Möglichkeiten zu treffen und gemeinsam die Grenzen bis zu welchem Punkt Sie gehen möchten zu definieren. Auf diese Weise können Sie auch die Pros und Kontras der einzelnen Alternativmöglichkeiten abwägen. Sobald eine Entscheidung getroffen ist, wird Ihnen die Situation leichter fallen.
  • DIE BEHANDLUNG: Zur Sprechstunde könnten Sie nervös und angespannt sein, Ihr Partner steht Ihnen bei und gemeinsam überwinden Sie Ihre Anspannung. Damit Sie in Ihrer Aufregung die wichtigsten Fragen die Sie stellen möchten nicht vergessen, ist es ratsam sich vorher Notizen zu machen, damit Sie die Sprechstunde richtig nutzen können.
  • DRÜCKEN SIE IHRE GEFÜHLE AUS: Wir sollten nicht vergessen, dass die Personen in unserer Umgebung uns verstehen und wissen was wir benötigen und wie wir denken. Wir sollten unsere Gefühle kontrollieren damit wir uns nicht zu sehr abgrenzen und nicht in eine Depression geraten können. Akzeptanz ist eine mutige Tat, eine Tat die uns hilft unsere Gefühle und unseren Schmerz zu steuern. Glückliche Personen akzeptieren Situationen wie sie sind, aber kämpfen dafür eine Lösung zu finden. Unfruchtbarkeit ist extrem frustrierend, es scheint das kaum eine Möglichkeit existiert um die Chancen zu erhöhen. Eine hilfreiche Aufgabe wäre, seine Gefühle aufzuschreiben oder sich einem Freund anzuvertrauen. Es kann auch hilfreich sein, eine Gruppentherapie zu mit Menschen machen, die von dem gleichen Problem betroffen sind.
  • NEGATIVGEDANKEN: Sie sollten Ihre Negativgedanken neutralisieren "warum ich?, nie werden wir es schaffen, es ist meine Schuld, ich kann das emotionale Gewicht nicht ertragen..." mit positiven Gedanken wie " wir sind unserem Ziel näher, wir werden es schaffen..." wird es Ihnen leichter fallen. Emotionale Probleme sind oft das Ergebnis einer falschen Wahrnehmung der Situation, Lösungen sind zum Beispiel Entspannungsübungen, Angstüberwindung und sich Ablenkung verschaffen. KONTROLLGEFÜHL: Verschiedene Strategien helfen uns eine besse Kontrolle über unser Leben zu haben: Erhalten Sie alle Informationen über das Team, welches Sie behandelt. Beteiligen Sie sich aktiv an den Entscheidungen die zu Ihrer Behandlung getroffen werden. Planen und kalkulieren Sie wie viele Jahre oder Zyklen Sie in Behandlung sein möchten..
  • KONTROLLGEFÜHL: Verschiedene Strategien helfen uns eine bessere Kontrolle über unser Leben zu haben: Erhalten Sie alle Informationen über das Team, welches Sie behandelt, nehmen Sie aktiv teil an den Entscheidungen die zu Ihrer Behandlung getroffen werden. Planen und kalkulieren Sie wie viele Jahre oder Zyklen Sie in Behandlung sein möchten.
  • Es ist wichtig sie daran zu erinnern, dass Sie an keinen Aktivitäten teilnehmen die Sie traurig oder deprimiert machen könnten. Es ist empfehlsam das zwischen den Behandlungen eine Pause eingehalten wird, um Zeit zu haben sich emotional zu entspannen.
  • DAS WARTEN: Das Warten während der Behandlung bis zum Tag des Schwangerschaftstests erscheint unendlich. Es sollte vermieden werden konstant auf die Toilette zu gehen um sich zu vergewissern ob die Regel eingesetzt hat oder Ihren Körper zu beobachten ob eine Veränderung eingetreten ist. Sie sollten in Ihrer Freizeit nach Aktivitäten suchen, die Sie entspannen und ablenken. Widmen Sie sich Dingen, die Sie seit langem schon machen wollten und Sie aus zeitlichen Gründen nie gemacht haben. Der Schlüssel der Geduld ist sich mit etwas zu beschäftigen während man wartet.
  • BEREITEN SIE SICH VOR: Es können Schwierigkeiten auftreten wie z.B.: Schwangere in der Arztpraxis zu sehen, Negativergebnis des Schwangerschaftstests, das Bedürfnis zu haben die Behandlung abzubrechen etc. Sie sollten sich mental vorbereiten und sich vorstellen wie Sie mit einer unangenehmen Situation umgehen, so empfinden Sie eine bessere Kontrolle über die Situation.
  • NEUBEWERTUNG IHRER ANFÄNGLICHEN PLÄNE: Um eine Familie zu gründen, sollten alternative Möglichkeiten eingeplant werden die anfänglich nicht berücksichtigt wurden (Beispiel: Spende von Gameten, Embryoadoption oder eine normale Adoption).

Mit Geduld, einer positiven Einstellung und einer angemessenen Behandlung können sich viele Paare, die von Unfruchtbarkeit betroffen sind, Ihren Traum vom Elternwerden erfüllen.

TRÄUME NICHT VOM GLÜCK, LASS DAS GLÜCK ZUR REALITÄT WERDEN, SEI GLÜCKLICH MIT DEM WAS DU HAST WÄHREND DU DEINEN TRÄUMEN FOLGST.

Mit dem Bewusstsein über die Wichtigkeit des emotionalen Wohlbefindens während des Prozesses einer Behandlung, ist Ihre Assistentin vorbereitet Sie zu unterstützen und Ihnen in medizinischen und emotionalen Fragen weiter zu helfen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Zweifeln.

Diese Information wurde Ihnen von Natalia Romero AgullÛ, Psychologin und Koordinatorin der Abteilung für Eizellenspende des Instituto Bernabeu übermittelt.

Fragen und Antworten

Sollten Sie Ihre Frage nicht finden, senden Sie sie uns bitte.


© Instituto Bernabeu. Spanien. | Alicante | Elche | Cartagena | Benidorm | +34 902 30 20 40 | | Rechtliche Hinweise | Cookie-Politik

Instituto Bernabeu - Medicina reproductiva IBbiotech Fundación instituto bernabeu TÜV EFQM SEP Sanidad excelente SEP Internacional

Der 25. Geburtstag des ersten IVF-Babys des Intituto Bernabeu

Cargando...