Übergewicht und Fruchtbarkeit: Auswirkungen von Übergewichtigkeit auf die Behandlungsmethoden der assistierten Reproduktion.

Derzeit gibt es widersprüchliche Auffassungen bezüglich der Einbeziehung von Übergewicht bei Behandlungen der assistierten Reproduktion wie In-Vitro-Fertilisation (IVF) und Eizellspende. In einigen Ländern wird sogar angenommen, dass ein hoher BMI ein Hindernis für den Zugang zu Behandlungsmethoden der assistierten Reproduktion sein kann.

Dies ist umstritten, weil neue Forschungsarbeiten nicht das Verhältnis zwischen Gewicht und Fruchtbarkeit bestätigen können.

Andere Studien belegen allerdings, dass ein starker Zusammenhang zwischen Übergewicht und Unfruchtbarkeit existiert: Je mehr Übergewicht eine Frau hat, desto geringer die Chance eine Schwangerschaft zu erreichen und umso höher das Risiko für Komplikationen. Diese Komplikationen äussern sich als Störungen des Eisprungs, der Lutealphase und der später entstehenden Embryonen die eine geringere Qualität aufweisen, welche eine geringere Schwangerschaftsrate und Geburtenrate mit sich zieht.

Gleichzeitig entsteht auch ein höheres Risiko der Entwicklung von schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen während der Schwangerschaft, zum Beispiel Diabetes und Bluthochdruck.

Im Instituto Bernabeu sorgen wir uns nicht nur um die Geburt eines gesunden Kindes, sondern auch um die Gesundheit der Mutter während und nach der Schwangerschaft, die Schlüsselfaktoren für die Behandlung und Überwachung sind zugeschnitten auf die Besonderheiten und Bedürfnissen der einzelnen Patientin.

VOLVER


© Instituto Bernabeu. Spanien. | Alicante | Elche | Cartagena | Benidorm | +34 902 30 20 40 | | Rechtliche Hinweise | Cookie-Politik

Instituto Bernabeu - Medicina reproductiva IBbiotech Fundación instituto bernabeu TÜV EFQM SEP Sanidad excelente SEP Internacional

Der 25. Geburtstag des ersten IVF-Babys des Intituto Bernabeu

Cargando...